Ab und zu ist es wichtig sich zu entschlacken, dahingehend gibt es viele Entschlackungsangebote , aber man kann durchaus auch zu Hause was tun.
Gerade nach Tagen wie Weihnachten sollte man aktiv werden.
Der erste Punkt für eine Entschlackung ist, viel trinken. Man sollte 2-3 Liter täglich zu sich nehmen, am besten Früchte oder Kräutertee, stilles Wasser oder ungezuckerte Fruchtsäfte. Diese spülen dann die Gifte regelrecht aus dem Körper.
Der nächste Punkt ist eine ausgewogene Ernährung, hierbei sollte sich darauf achten das Sie ihren Körper nicht durch Fett, Süßigkeiten usw übersäuern. Auf den Speiseplan gehören basische Lebensmittel, wie
z. Bsp. Kartoffeln, Wurzel- und Knollengemüse,Obst und Pilze. Die müssen natürlich nicht auf saure Lebensmittel wie Fleisch, Eier und Getreideprodukte verzichten, doch Sie sollten den Konsum reduzieren.
Wichtig ist es auch dem Körper in diesen Tagen nicht mit Giftstoffen weiter zuzusetzen, deshalb sollten Sie auf Alkohol, Nikotin, Kaffee, Zucker und künstlich gehärtete Fette am besten Verzichten.

Zu guter letzt nutzen Sie diese Tage auch dazu sich viel zu bewegen. Sport und Bewegung sind sehr gut.

Der Erfolg des Entschlackens ist von der jeweiligen Selbstdisziplin abhängig, aber Sie werden sich danach deutlich besser fühlen.